Resultate

ZTV Nachwuchswettkampf

19. Juni 2021 in Schönenberg

Für die Kategorie Jugend wurde am 19. Juni 2021 der Zürcher Nachwuchswettkampf in Schönenburg durchgeführt.

Unsere jüngsten Gymnastinnen erreichten gute Ergebnisse. Mareike Hummel in der Kategorie EP platzierte sich mit 5.250 Punkten auf dem guten 11. Rang, gefolgt von Melina Frei auf dem 12. Platz mit einer Punktzahl von 5.150.

In der Kategorie P1 startete Lena Spasojevic, die im Regionales Leistungszentrum trainiert und freute sich über die Silber Medaille mit 10.800 Punkten. In der gleichen Kategorie im Verein trainierend, startete Nanuq Ulrich und erreichte den 19. Rang. Melina Frei erreichte mit der Kür ohne Handgerät Ihre Bestnote der Saison von 6.600 Punkten.

Wir sind sehr stolz auf Emilija Jankovic, die in der 2. Saison im Regionalen Leistungszentrum in Uster trainiert und mit einer Kür ohne Handgerät und einer Kür mit Seil in der Kategorie P2 national die verdiente Goldmedaille entgegengenommen hat.

In der Kategorie P2 regional war Cathleen Kramer am Start und erreichte den guten 13. Rang. Auch Ziva Wiesendanger und Katarina Sola auf Rang 16. und 17. dürfen stolz auf Ihre Leistungen sein.

In der Kategorie P3 präsentierte Lana Tunesi trotz Verletzung zwei solide Küren ohne Handgerät und mit dem Handgerät Keulen. Wir sind stolz auf den sehr guten 4. Platz.

Wir wünschen den Mädchen einen guten Endspurt und einen schönen Sommer.

Bericht: Yevgeniya Chernykova und Simone Fust

Carousel imageCarousel imageCarousel image

Glarnercup

12. und 13. Juni 2021 in Glarus


Schweizer Meisterschaften

5. und 6. Juni 2021 in Genf

Für die RG Winterthur-Weinland startete als einzige Gymnastin Lilia Haudenschild, Kategorie Jugend P3. Am Samstag präsentierte Lilia ihre 4 Küren mit Reif, Ball, Seil und ohne Handgerät. In der starken Konkurrenz behauptete sich Lilia und schloss im Mehrkampf mit einer Gesamtpunktzahl von 51.400 ab, was für sie den sehr guten vierten Platz bedeutete.

Für den zweiten Wettkampftag konnte sich Lilia für alle 3 Gerätefinale qualifizieren. In diese Qualifikation turnten sich nur die 6 Besten pro Handgerät aus den Darbietungen von Samstag. Bei der Ausführung der Gerätefinale mit Seil und Reif musste Lilia leider einige Patzer verbuchen, jedoch mit dem Ball behauptete sich Lilia fehlerfrei und erturnte sich mit der hervorragenden Punktzahl von 14.350 die Silber Medaille.

Die RGWW ist sehr stolz auf Lilia, die intensiv und unermüdlich im RLZ Zürich trainiert. Herzliche Gratulation und weiterhin viel Erfolg.

Bericht: Patrick Haudenschild & Simone Fust

Carousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel image

Kantonale Meisterschaften ZH

29. und 30. Mai 2021 in Seuzach

RG Winterthur-Weinland feiert die Kantonale Meisterin der Rhythmischen Gymnastik

An den diesjährigen Kantonalen Meisterschaft in der Rhythmischen Gymnastik begrüsste die RG Winterthur-Weinland über 200 Gymnastinnen in der Sporthalle Rietacker.

Unter Einhaltung des Schutzkonzepts wurde die Kantonale Meisterschaft in Rotationen eingeteilt, welche im Anschluss mit der Rangverkündigung feierlich abgeschlossen werden konnten, so dass die Gymnastinnen sich wieder auf den Heimweg machen durften. So wurde sicher gestellt, dass dass sich nicht zu viele Gymnastinnen in der Sporthalle.

Am Samstagmorgen starten insgesamt 27 Gymnastinnen in der Kategorie Jugend P2, welche tolle Küren ohne Handgerät und mit Seil zeigten. Die Gymnastinnen Ziva Wiesendanger und Cathleen Kramer von der RG Winterthur-Weinland freuten sich über das Diplom.

Seraina Aeschlimann und Tosca Marcantonio starteten in der Kategorie Jugend P4 und erzielten mit ihrer eleganten Keulen Kür eine verdiente Punktzahl. Auch Fiona Kramer, Seniorin P6 darf trotz Ballverlust stolz auf ihre Darbietungen sein.


Die Einzelwettkämpfe in der Kategorie EP, P1 und P3 sowie die Gruppenwettkämpfe wurden am Sonntag ausgetragen.

Den verdienten Titel der Kantonal Meisterin sowie den 1. Rang erturnte sich Lena Spasojevic (RG Winterthur-Weinland/RLZ Zürich) mit 9.700 Punkten in der Kategorie Jugend P1, in der insgesamt 35 Gymnastinnen teilgenommen haben. Lena wurde von Ihren RGWW Kolleginnen gefeiert und freute sich sehr über die beiden Medaillen. Nanuq Ulrich und Maria Zunftmeister starteten ebenfalls in der Kategorie P1 und waren stolz, an diesem grossen Anlass dabei zu sein. Melina Frei und Mareike Hummel (beide 2014) platzierten sich mit ihrer höchst erreichten Punktzahl der Saison auf Platz 17. und 18, worauf die Mädchen und die Trainerin sehr stolz sind.

In der Kategorie Jugend P3 national zeigten die Gymnastinnen (2009/2010) eine Kür mit Ball und Seil. Auf dem sehr guten 3. Platz mit einem Total von 27.850 Punkten wurde Lilia Haudenschild (RG Winterthur-Weinland/RLZ Zürich) von Ihren Vereinskolleginnen die Bronzemedaille überreicht.

In der Kategorie Jugend P3 regional (2009) erturnte sich Lana Tunesi mit einer ausdrucksstarken Kür ohne Handgerät und Keulen den guten 7. Rang.

Elisa Manov, Jugend P3 regional (2010) präsentierte eine ruhige Ballkür und platzierte sich auf dem 19. Rang.

Am Nachmittag rundeten die unterschiedlichen, attraktiven Gruppenküren den Wettkampf ab. Die Gruppengymnastinnen wurden von den jungen Helferinnen der RGWW mit tosendem Applaus angefeuert und obwohl beim Wettkampf keine Zuschauer zugelassen wurden, war die Stimmung fröhlich und motivierend.

Die RG Winterthur-Weinland bedankt sich herzlich allen Sponsoren und Helfern und darf auf einen gelungenen, verletzungsfreien und erfolgreichen Wettkampf zurückblicken.

Bericht: Simone Fust

Zürich Cup light

1./2. Mai in Wetzikon

Die Gymnastinnen freuten sich sehr auf einen lang ersehnten physischen Wettkampf.

In Wetzikon trafen sich die Teilnehmerinnen zum Zürich Cup light und die Eltern fieberten bei der Live Übertragung von zu Hause aus mit.

Besonders erfreut war die RGWW über die sauber geturnte Keulenkür von Tosca Marcantonio, welche sich in der Kategorie Juniorinnen P4 die silber Medaille erturnte.

Lana Tunesi, Kategorie Jugend P3 freute sich über ihre gelungene Leistung und platzierte sich ebenfalls im Gerätefinale mit der Keulen Kür auf dem 2. Platz.

Wir gratulieren allen Gymnastinnen zu Ihren Auszeichnungen.

Bericht: Simone Fust

Carousel imageCarousel image

Online Friendship Cup

9. und 10. April 2021 in Baden

Am diesjährigen internationalen Online Wettkampf, organisiert durch die RG Baden, durften sich unsere Gymnastinnen mit nationalen und internationalen Gymnastinnen messen.

Wir gratulieren unseren Gymnastinnen zu Ihren tollen Leistungen, welche wir im Training mit der Diplom- und Geschenke Übergabe gefeiert haben.

Wir freuen uns auf die bevorstehenden Wettkämpfe, welche voraussichtlich wieder physisch durchgeführt werden können.

HOPP RGWW!!!

Bericht: Simone Fust

Carousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel image

Nachwuchswettkampf Ost

27. Juni 2020 in St. Gallen

Wie gross war die Enttäuschung der Mädchen, als in der Coronazeit nacheinander sämtliche Wettkämpfe abgesagt wurden! Umso grösser war die Freude, als das Regionale Leistungszentrum RLZ Ost einen Nachwuchswettkampf am Samstag, 27. Juni ankündigte.

Der Wettkampf wurde unter grössten Sicherheitsvorkehrungen durchgeführt. Die Kategorien wurden aufgeteilt, um grössere Menschenansammlungen zu vermeiden. Zusätzlich wurde die Medaillenvergabe drei Mal durchgeführt, damit die Mädchen nach ihrem Abschluss bald wieder nach Hause gehen konnten. Dies war für die Eltern aufgrund der verkürzten Wartezeit in der Halle sicher ein Vorteil. Für die Einnahmen des Vereins jedoch hatte dies einen grossen Nachteil, da der ganze Tag über weniger konsumiert werden konnte. Dies rechtfertigte dann auch die Eintrittsgebühr für Zuschauer.

Angesichts all der Sicherheitsvorschriften war der Wettkampf gut organisiert. Dank der riesigen Halle (Athletikzentrum St. Gallen) war auch die Abstandsregel ohne Probleme einhaltbar. Einzig die Akustik war für die Gymnastinnen und die Wettkampfrichterinnen suboptimal.

Die Mädchen freuten sich sehr ihre Küren, die bereits seit dem März wettkampfreif waren, nun doch zeigen zu können. Die lange Trainingspause war zwar eine Herausforderung für sie. Dank des Onlinetrainings konnte die eine oder andere Gymnastin jedoch gezielte Fortschritte machen und wir sind gemeinsam in Bewegung geblieben.

Ein grosses Dankeschön gebührt den beiden Trainerinnen Yevgenia Chernykova (Betreuung der Kinder) und Laura Künzler (Wettkampfrichterin). Sie waren den ganzen Tag für die Mädchen der RGWW da. Vielen herzlichen Dank dafür!

Erfreulicherweise erzielten unsere Mädchen gute Leistungen und brachten sogar mehrere Medallien nach Hause! In der Kategorie 2013 und jünger startete Nanuq Ulrich das erste Mal erfolgreich an einem offiziellen Wettkampf. In der Kategorie 2012 Verein erzielte Cathleen Kramer mit einer ausdrucksstarken Kürmusik und gemeinsam mit einem anderen Mädchen den 11. Rang (von 25. Rängen) gefolgt von Alessandra De Peuter-Rutten mit einem klassischen Musikstück. Ziva Wiesedanger konnte ebenfalls ihren ersten erfolgreichen Wettkampf verbuchen und Katarina Šola präsentierte stolz ihre neue verspielte Kür. In der Kategorie 2011 präsentierte Vivien Schmucki an ihrem ersten offiziellen Wettkampf eine zauberhaften Ballerina-Kür und erzielte damit den 9. Rang (von 19. Rängen). In der Kategorie 2010 startete Daniela Dibuia das erste Mal an einem Wettkampf in der Schweiz. Alessia D’Ottaviano und Stefanie De Peuter-Rutten hatten dabei bereits etwas mehr schweizer Wettkampfluft geschnuppert. Souverän präsentieren sie ihre Küren ohne Handgerät. In der Kategorie 2009 erzielte Lana Tunesi trotz holprigem Start bei der Keulenkür in Kombination mit der Kür ohne Handgerät den sagenhaften 3. Rang! Besonders stolz sind wir auf ihren 1. Rang den sie mit der Kür ohne Handgerät mit 1.0 Punkten Vorsprung mehr als verdient hat. In der Kategorie 2008 starteten Seraina Aeschlimann und Tosca Marcantonio mit einer Kür ohne Handgerät und Keulen. Tosca überzeugte trotz Tape-Verband am Fuss mit einer orientalischen Choreografie ohne Handgerät. Seraina wurde vom Kampfgericht für ihre taktvolle Tango-Kür mit dem 4. Platz belohnt! Schliesslich erzielte unsere erfahrenste Gymnastin Fiona Kramer in der Kategorie 2005 neben zwei starken Konkurrentinnen den 3. Rang! Für die sichtlich stolze Gymnastin gab es gleich drei Bronze Medaillen. Zusätzlich zur Gesamtplatzierung wurden die beiden Handgeräte-Küren Keulen und Ball rangiert. Mit ihrer rassigen Keulenkür hatte Fiona sogar lediglich um 0.35 den zweiten Rang verfehlt.

Die Teilnahme an diesem Wettkampf war sehr wichtig für die Motivation der Mädchen. Wäre es doch sonst aus der Perspektive der jungen Gymnastinnen eine unglaublich lange Zeit bis zur nächsten Wettkampfsaison im Frühling 2021 gewesen!

Auf die neue Saison freuen sie sich ohne Zweifel bereits jetzt schon sehr!

Bericht: Laura Künzler & Simone Aeschlimann

Carousel imageCarousel image

Coup Suisse

9. November 2019 in Widnau SG

Der Coupe Suisse ist ein Teamwettkampf bei dem die Siegerteams der jeweiligen Kategorien um einen Wanderpokal kämpfen. Ein Team besteht aus 6 Gymnastinnen, welche alle demselben RG-Verein angehören müssen. Pro Team werden 6 Einzel-Übungen gezeigt, die alle in die Wertung einbezogen werden.

Die RGWW meldete zwei Teams für den Nationalen Wettkampf an. Unsere Gymnastinnen nahmen es auf mit Mädchen aus Leistungszentren mit hohem Niveau, aufgrund noch intensiverem Training als unsere Vereinsmädchen schon absolvieren. Eines unserer Teams hatte die grossartige Unterstützung von Lilia Haudenschild, Schweizer Meisterin in der Kategorie P2 2019 und Gymnastin der RGWW im Regionalen Leistungszentrum in Zürich.

Die Mädchen zeigten die neu erlernten Küren, mit Ball und Keulen sowie ohne Handgerät, mit Bravur und starteten somit in eine neue Wettkampfsaison.

Der Teamwettkampf war ein tolles Erlebnis für unsere Gymnastinnen, welche auch eine Freundschaft pflegen und an diesem Tag viel Spass erlebten.

Bericht: Simone Fust, RG Winterthur-Weinland

Carousel imageCarousel image